Aus SEO-Sicht ist es laut Google kein Problem, wenn viele Links den gleichen Ankertext nutzen. Das wäre völlig normal. Ein interner Link wird als ein sehr wichtiger Rankingfaktor gewertet, daher spielen auch Linkankertexte eine Rolle, da sie Google Hinweise darauf geben, worauf die Seite verlinkt ist.

Wenn viele interne Links auf einer Website denselben Ankertext verwenden, ist dies kein SEO-Problem. Das erklärte John Mueller bei den SEO Office Hours von Google Search Central im November. Es ist üblich, dass mehrere Links denselben Ankertext verwenden. Dies kann zum Beispiel aus Menüs stammen, die überall auf der Website zu finden sind. Produktlinks auf E-Commerce-Websites werden normalerweise mit dem selben Linktext bereitgestellt. Aus SEO-Sicht besteht hier kein Handlungsbedarf.

Wenn man in der Lage ist, den Ankertext der Links zu ändern, kann dies eine gute Möglichkeit sein, die verlinkten Seiten für verschiedene Schlüsselwörter zu stärken. Daher kann es sehr sinnvoll sein, unterschiedliche Topic-Variablen für Ankertext-Links zu verwenden oder einen Ankertext zu verwenden, der sich auf das einzelne Thema der Seite bezieht. Wichtig ist nur, dass interne Links zu relevanten Seiten den Seitenbesuchern einen Mehrwert bieten.